Terminvereinbarung

Mikroskopische Endodontie

Wurzelkanalbehandlung mit höchster Präzision

Unsere Philosophie der minimalinvasiven zahnmedizinischen Behandlung will Ihre erkrankten Zähne schonend heilen und langfristig erhalten. Für Wurzelkanalbehandlungen kommt deshalb das Verfahren der mikroskopischen Endodontie und thermoplastischen Wurzelfüllung zum Einsatz.

Eine Wurzelkanaltherapie ist bei einer bakteriellen Infektion des Zahnnervengewebes notwendig. Sie kann durch Karies oder traumatische Einwirkungen auf den Zahn entstehen. Die daraus resultierende Entzündung ist meist nur durch die Entfernung des Nervengewebes, der Pulpa, heilbar.

> 80%

MEHR ALS 80 PROZENT ERFOLGSWAHRSCHEINLICHKEIT

Das vitale Zahnnervengewebe kann ohne oder mit nur geringen vorherigen Beschwerden absterben. Hier ist die Entfernung des abgestorbenen Nervengewebes erforderlich, um eine Ausbreitung der Entzündung auf den umliegenden Kieferknochen zu verhindern.

Auch wenn sich ein bereits konventionell wurzelkanalbehandelter Zahn erneut entzündet, ist alternativ zu einer operativen Entfernung des Zahnes oder der entzündeten Wurzelspitze eine mikroskopische Wurzelkanalbehandlung möglich. Dabei wird die bestehende Wurzelfüllung durch die Zahnkrone entfernt, das Zahninnere desinfiziert und neu verfüllt.

Da stark eingeengte Wurzelkanäle leicht übersehen werden können, ist der Einsatz des Mikroskops mit einer 21-fachen Vergrößerung hier sehr hilfreich.

Die mikroskopgestützte Endodontie ermöglicht je nach Ausgangslage eine Erfolgswahrscheinlichkeit von mehr als 80 % und verhindert den drohenden Zahnverlust oder erspart Ihnen eine Wurzelspitzenresektion, bei der die Wurzelspitze operativ entfernt werden muss.

21-fache
Vergrößerung

21-FACHE VERGRÖSSERUNG
FÜR STARK VERENGTE
WURZELKANÄLE

Weil wir Ihre Zähne erhalten möchten

Ablauf

WIE LÄUFT DIE
WURZELKANAL-
BEHANDLUNG AB?

Nach einer lokalen Betäubung wird ein Spanngummituch zur Isolierung über den zu behandelnden Zahn gezogen. Der Kofferdam verhindert das Eindringen von Bakterien aus dem Speichel in das Zahninnere. Anschließend wird ein Zugang zum Zahninneren geschaffen, um das komplexe Hohlraumsystem des Zahnes zu bearbeiten und mechanisch reinigen zu können.

Dann wird eine chemische Desinfektion des Wurzelkanalsystems nach einem vorgegebenen Spülprotokoll durchgeführt, das zusätzlich mit ultraschallbetriebenen Instrumenten aktiviert wird. Durch das Einbringen einer medikamentösen Einlage wird eine nachdesinfizierende Wirkung entfaltet.

Abschließend wird der Zahn bakteriendicht mit einem provisorischen Füllungsmaterial verschlossen. Bis zu drei Tage nach der Behandlung kann es zum Auftreten von leichten Aufbiss- und Berührungsempfindlichkeiten kommen. In dieser Zeit ist die Einnahme von Schmerzmitteln nach Bedarf möglich.

Durch die Wurzelkanalfüllung soll eine möglichst dichte und vollständige Füllung des Zahnnervenhohlraums erreicht werden. Der Zahn wird zunächst wieder von der restlichen Mundhöhle isoliert und die provisorische Füllung entfernt. Das Zahninnere wird erneut mit desinfizierenden Spüllösungen gespült und es erfolgt die Anpassung der Wurzelfüllstifte (Guttapercha). Die Länge der Stifte wird dabei mit Hilfe eines Röntgenbildes bestimmt. Danach erfolgt die eigentliche Wurzelfüllung. Dazu werden die Wurzelfüllstifte zusammen mit einer Wurzelfüllpaste erhitzt und plastisch verformbar gemacht.

Im Vergleich zu konventionellen Fülltechniken, bei denen die Wurzelfüllstifte im kalten Zustand eingebracht werden, ermöglicht das von uns eingesetzte Verfahren eine verbesserte Abdichtung des Wurzekanalsystems.

Abschließend wird der Zahn erneut bakteriendicht verschlossen. Da der Zahn durch das Eröffnen bis in die Nervenkammer in seiner Statik häufig so beeinträchtigt ist, dass eine erhöhte Bruchgefahr besteht, wird er je nach Ausgangssituation in einer weiteren Sitzung mit einer geeigneten Restauration weiter behandelt.

Thermoplastische Wurzelfüllung

VERBESSERTE ABDICHTUNG
DURCH THERMOPLASTISCHE
WURZELFÜLLUNG

Jetzt Kontakt aufnehmen











Dr. Kent & Kollegen

Privatpraxis für Zahnmedizin
Dr. Hamdi Kent

Universitätsstraße 140
Im Grönemeyer Institut
44799 Bochum

Tel.: 0234 / 588 035 55
Mail: info@dr-kent.de

Logo Kent transparent